Amelios II wahrscheinlich verunglückt

Seit einigen Tagen beobachten wir aufmerksam die Senderdaten des Storchs Amelios II. Der Senderstandort hat sich seit 3. Mai nur geringfügig verändert, im Radius von etwa 20 Metern. Heute sind neue Daten des Bewegungssensors eingetroffen. Sie weisen leider darauf hin, dass der Vogel wahrscheinlich tot ist. Der Unglücksort liegt etwa 10 km südöstlich von Alfaro im Ebrotal am Rand eines Ackers.

Wir werden nun versuchen, den Vogel mit Hilfe unserer spanischen Partner zu finden und ggf. den Sender zu bergen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, Satellitentelemetrie, Senderstörche Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.