Senderstorch Toni ist tot

Inzwischen haben wir die traurige Gewissheit: Der Senderstorch Toni ist tot. Herr Volker Ziemer (Landesbund für Vogelschutz, Bayern, Ortsgruppe Pfaffenhausen) aus dem Unterallgäu hat mich kürzlich telefonisch darüber informiert: Am 15. Mai hat der engagierte Storchenschützer die Überreste des Vogels und den Ring gefunden. Der Fundort lag westlich des Orts Hausen, nahe der Bahnlinie Mindelheim-Günzburg. Wahrscheinlich war der Vogel mit einem Zug kollidiert.

Aufgrund des ersten Berichts auf unserer Website über die letzten Koordinaten Tonis machte sich Herr Ziemer am 29. Mai nochmals auf die Suche und konnte schliesslich auch den leider defekten Sender finden. Er wird ihn uns in den nächsten Tagen zusenden. Für seine Bemühungen danken wir Herrn Ziemer vielmals.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ergebnisse, News, Satellitentelemetrie, Senderstörche Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.