Bruno im Schutzgebiet Riediker-Rälliker Ried

Senderstorch „Bruno“ hielt sich am 11. August in dem Schutzgebiet „Riediker-Rälliker Ried“ am Ufer des Greifensees auf. In der naturnahen Landschaft mit Wiesen, Schilfzonen und Flachteichen findet er Nahrung, z.B. Frösche und Ringelnattern. Sicher begegnet er zahlreichen anderen gefährdeten Vogelarten und vielleicht sogar dem dort heimischen Biber.

Ein Besuch im Riediker-Rälliker Ried lohnt sich. Weitere Informationen finden sich auf der >> dieser Homepage. Und sollten Sie dort unterwegs sein, dann halten Sie bitte auch Ausschau nach Störchen. Vielleicht sehen Sie sogar den Senderstorch Bruno und können uns Ihre Beobachtungen (wo genau ist er, mit wie vielen Störchen, was tut er?) in der Kommentarfunktion unter diesem Artikel mitteilen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, Satellitentelemetrie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s