Neue Lebenszeichen von Toni und Elvis

Vom Senderstorch Toni gibt es zwar keine neuen GPS-Koordinaten. Aber zwei sehr genaue Dopplerkoordinaten vom 29.12.2012 zeigen, dass er seit dem 18. bzw. 21. Dezember wieder etwa 30 km nach Osten geflogen ist und sich gestern (29.12.) exakt auf der Deponie von Lerida aufgehalten hat. Somit kann festgestellt werden, dass der Senderstorch mit Sicherheit noch lebt.

Die Sensordaten zeigen folgendes: Die Batteriespannung von Toni’s Sender ist weiterhin so niedrig, dass der Sender wiederholt abgeschaltet wurde. Der Vogel ist aber aktiv. Auch die Temperatur des Senders von 29 Grad belegt, dass der Vogel noch lebt.

Die Sensordaten von Elvis machen weiterhin Mut: Nachdem der Sender aufgrund zu niedriger Spannung am 11.12. abgeschaltet hatte, war die Spannung am 21.12. hoch genug für einige, leider recht ungenaue Dopplerkoordinaten. Auch bei Elvis machen die Aktivitätsdaten und die Sendertemperatur (21 Grad, bei derzeit maximal 13 Grad Lufttemperatur) Hoffnung, dass er noch lebt.

Hinweis: Dopplerkoordinaten können derzeit in unseren automatisch erstellten Karten nicht angezeigt werden, entsprechende Informationen werden wir aber jeweils in Textform liefern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, Satellitentelemetrie, Senderstörche Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neue Lebenszeichen von Toni und Elvis

  1. Beat Huggenberger schreibt:

    Das sind ja wirklich gute Nachrichten zum Jahresende.
    Nicht nur, dass unser Elvis wieder positive Neuigkeiten liefert, sondern auch, dass der lange vermisste Toni wieder mit von der Partie ist!
    So darf es ruhig weitergehen.
    Der eben bekannt gewordene Tod der Senderstörchin Max hat ja zwiespätlige Gefühle hinterlassen. Einerseits Trauer (sie ist gestorben) anderseits Hoffnung, denn immerhin hat sie dreizehn Jahre lang interessante Daten geliefert.
    Ich hoffe, dass wir in einigen Jahren gleiches von unseren jungen Senderstörchen sagen können.
    In diesem Sinne allen: „E Guets Neus“.

  2. Rösly Appelt schreibt:

    Wenigstens gibt es hier die Hoffnung dass es den Tieren gut geht. Ich wünsche allen Srörchen eine gute Zeit sowie im Frühling einen guten Flug zu uns.
    Danke auch den vielen Helfern und allen alles Gute im neuen Jahr !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s