6. Februar 2011: So viel Zeit muss sein …

DSC3383 web

Heute ist Sonntag. Kein Grund zum Faulenzen. Aber ein vernünftiges Essen, mitten am Tag, das muss einfach sein. Um so leichter geht mir nachher die Arbeit von der Hand. Einen grossen Teil des Tages bin ich damit beschäftigt, das Videomaterial der letzten zwei Wochen zu sichten. Morgen werde ich mit dem Schnitt eines kurzen Films über die Schlafplatzflüge der „Müllstörche“ beginnen. Auch sonst gibt es genug Arbeit im „Büro“: eMails schreiben und beantworten, Internet-Recherchen und Telefonate. Daniel Schedler wird morgen die Rückreise in die Schweiz antreten. Schade, denn bei der Arbeit war er mir, auch wegen seiner guten Spanisch-Kenntnisse, eine grosse Hilfe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s