Neue Daten von Dani und Sämi, 20.1.2012

Am 19. Januar erhielten wir neue Koordinaten vom Senderstorch Dani. Die 9-tägige „Funkpause“ seit dem 10.1. ist wahrscheinlich auf Verschmutzung/Abdeckung der Solarzellen des Senders oder auf starke Bewölkung im Aufenthaltsgebiet zurückzuführen. Die Sensordaten zeigen, dass die Betriebsspannung des Senders derzeitig grenzwertig niedrig ist. Die GPS-Koordinaten lassen jedoch eindeutig erkennen, dass der Vogel lebt und aktiv ist.

Dani hält sich weiterhin in der Umgebung der Deponie bei Ejea de los Caballeros, ausserdem auf benachbarten, wahrscheinlich bewässerten Agrarflächen.

Vom Senderstorch Sämi treffen weiterhin zuverlässig und pünktlich Daten ein. Sein Sender weist stets „Vollladung“ auf, wie es bei unbewölktem Himmel in Westafrika zu erwarten ist. Sämi hält sich im gleichen Gebiet im Senegal nördlich des Städtchens Kaolack auf, in dem er auch die vergangenen Wochen verbrachte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satellitentelemetrie, Senderstörche Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s