Update „Sämi“: Die Sahara ist überwunden, 450 km bis Spanien

Am 23.3.2012 ist Sämi auf dem Zug Richtung Norden wohl erstmals die Puste ausgegangen. Nach nur 60 km durch Marokko übernachtete er bei Guelmim, auf der Höhe der Stadt Tan-Tan. Am 24.3. ging es 255 km weiter nach Norden bis Toroudannt auf der Höhe von Agadir. Das Atlas-Gebirge überflog Sämi am 25.3.. Damit ließ er die Sahara hinter sich. Vorbei an Marrakesch erreichte er nach 176 Flugkilometern den Ort Chamaia. Dort rastete er in einer Grundwasser-Saline und übernachtete nicht weit vom Ort in Agrarland. Heute, am 26.3., kam er wieder mal nicht sehr weit. 84 km legte er zurück und verbringt die Nacht nun bei dem Städtchen Sidi Smail, ca. 40 km südlich von El Jadida im Norden Marokkos.

Noch 450 km liegen vor Sämi, bevor er Spanien erreicht. Er zieht inzwischen deutlich langsamer als über der Sandwüste bei Beginn seiner Rückreise. Trotzdem geht es bisher zügig weiter in Richtung Norden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satellitentelemetrie, Senderstörche Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.