Update Senderstorch „Dani“, 15.5.2012: Bald in der Schweiz?

Dani hat es plötzlich eilig. Von Castelló de Empuries im äussersten Nordosten Spaniens flog er am 11.5. in nördlicher Richtung ab. Er umflog die Pyrenäen im Osten, nahe des Mittelmeers, und querte die Grenze nach Frankreich. 120 km flog er nach Norden und verbrachte auf einem Golfplatz bei Poillies im Süden Frankreichs zwei Tage. Am 13.5. setzte er den Zug 120 km weit nach NE fort, bis in den Norden der Camargue. Von dort aus ging es am 14.5. östlich des Rhonetals 170 km weiter nach Norden. Am Südwest-Rand der Alpen, am Südende des Stausees Barrage de Saint-Pierre-Cognet, 70 km östlich von Valence und etwa 35 km südlich von Grenoble, verbrachte er die Nacht zum 15.5.

Dani ist damit nur noch etwa 380 km von seinem „Geburtsort“ in der Schweiz entfernt. Normalerweise kehren Störche meist erst ab dem zweiten Lebensjahr in ihre Brutheimat zurück. Was wird Dani tun? Die nächsten Tage werden zeigen, ob er, entgegen dem üblichen Verhalten, die Schweiz bereits im ersten Sommer wieder erreicht.

Von Sämi gibt es auch heute wieder keine Neuigkeiten. Er hat sich noch nicht von der Deponie im Nordosten Spaniens bei Castellnou de Seana entfernt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News, Satellitentelemetrie, Senderstörche Update veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s